Meine Erfahrung mit Saal-Digital

Es war wieder soweit – Saal-Digital hat Tester für seine Fotoalben mit Leinencover gesucht. Da ich sie eh schon immer mal testen wollte, war es die perfekte Gelegenheit für mich es endlich zu tun. Kaum beworben bekam ich auch schon Saal-Digitals Segen. Also ging es los. (Im übrigen versuche ich meinen Erfahrungsbericht kurz und knackig zu halten und die Bilder für sich sprechen zu lassen. Denn ist das nicht was alle sehen wollen?)

Die Eckdaten meiner Bestellung waren wie folgt:

  • Fotobuch 19×19 cm
  • 36 Innenseiten (matt)
  • Leinencover unwattiert (Farbe Eierschale)

Das Gestalten des Albums hat mit der Software von Saal-Digital ungefähr 2 Stunden gedauert. Ich mag es minimalistisch und Seite für Seite so, dass der Fokus auf einem höchstens zwei Fotos liegt. Unsicher war ich mir wie ich das Cover gestalten soll, also entschied ich mich einfach den Buchrücken mit dem Namen zu versehen. Jetzt gibt es erstmal was fürs Auge und weiter unten erfährst du was mir am Album gefallen hat und was nicht! Viel Spaß!

PS: Du willst noch mehr von dem Album sehen? Auf meinem Instagram Account findest du ein Video mit noch mehr Eindrücken!

+

  • großartige Fotoqualität: Ich liebe das matte Fotopapier! Tolle Farben, tolle Schärfe!
  • ordentliche Verarbeitung: Kann sich blicken lassen!
  • stabile Seiten: Obwohl es nicht die extra dicken Seiten sind, sind sie sehr robust (nicht so wie in einer Zeitschrift)
  • Software ist einfach zu bedienen: Bietet viele Möglichkeiten für das Layout – eine freie Gestaltung ist auch möglich!
  • freundlicher und kompetenter Service: Schon mehrmals bestellt und immer zufrieden!
  • Versand auch an Packstationen: Muss mal gelobt werden! Bietet leider noch nicht jedes Unternehmen an.
  • speziell zum Leinencover: Wünderschön, natürlich und hochwertig! Werde ich so wieder bestellen!
  • gutes Preisleistungsverhältnis!
  • sehr schnelle Lieferung!

 

  • wenige Möglichkeiten zur Gestaltung des Leinencovers (nur Grafiken & Texte)
  • zudem es keine große Auswahl an Schriftarten gibt (gerade zur Gestaltung des Leinencovers eine Herausforderung) Google Fonts wäre eine super Ergänzung!
  • Text auf Buchrücken nicht ganz mittig
  • zentrieren von Texten auf einzelnen Seiten ist schwierig (nicht genau ersichtlich ob Text oder auch Foto mittig ist)
  • zur Bestellung des Leinencovers: einen Farbton auszuwählen fand ich schwierig, da ich zur Auswahl eher kleine Fotos der Farbtöne hatte und es schwer ersichtlich war wie das Fotobuch nachher aussehen wird. Unterschied zwischen weiß und Eierschale nicht erkennbar. War eher eine Überraschungsbestellung auf gut Glück! Mehrere Fotos der Cover und Farbtöne würden das Auswählen sehr erleichtern!

Fazit:

Ich bin nachwievor begeisterter Kunde von Saal-Digital und werde meine Fotobücher weiterhin dort bestellen. Es sind nur kleine Verbesserungsvorschläge die ich habe und ich denke, dass diese auch für andere Kunden eine Erleichterung wären. Zudem es meistens nur Kleinigkeiten in der Software sind. Am meisten wünsche ich mir definitiv, dass die Auswahl der Schriftarten größer wird, aber natürlich lässt sich dieses Problem einfach mit Photoshop umgehen. Also alles in allem: Tolle Arbeit Saal-Digital! Weiter so! Und danke nochmal, für die Möglichkeit ein Album testen zu dürfen!

Schwangerschafts- und Babyfotograf Köln